Public Relations (PR)

Public Relations für Unternehmen im Gesundheitstourismus

Die Öffentlichkeitsarbeit, also das Management der öffentlichen Kommunikation von Organisationen gegenüber ihren verschiedenen Anspruchsgruppen, stellt die Unternehmen des Gesundheitstourismus vor einige besondere Herausforderungen.
Über die zielguppenspezifische Auswahl geeigneter Medien hinaus ist unbedingt auf die fachliche Qualifikation der Kommunizierenden zu achten.
Inbesondere bei medizinischen Themen ist Vorsicht geboten: Hier setzt das Heilmittelwerbegesetz Therapeuten und Unternehmen enge Grenzen, mit Heilversprechen zu werben. Daher ist es oftmals eine  Gratwanderung, Gesundheitsthemen auf der einen Seite verständlich und ansprechend aufzubereiten und auf der anderen Seite nicht unseriös und fachlich oder rechtlich angreifbar zu werden.

Blogger Relations

Eine spezielle Form der Öffentlichkeitsarbeit stellen Blogger Relations, also die Zusammenarbeit mit Bloggern/Influencern dar.
Im deutschsprachigen Raum finden sich nur sehr wenige Blogs/Blogger, die den kompletten Bereich des Gesundheitstourismus abdecken.

Zu einzelnen Segmenten wie bspw. Gesunder Ernährung, Entspannung und Mentaler Gesundheit oder Bewegung und Kondition oder auch einzelnen Krankheitsbildern hingegen existieren zig Blogs von ebensovielen Autoren.
Die Zusammenarbeit mit Influencern kann die Reichweite Ihrer PR- und Werbemaßnahmen erheblich steigern. Aber auch hier gilt ebenso wie bei der klassischen PR-Arbeit: Achten Sie sehr genau auf die Auswahl  der Blogger/Influencer und hinterfragen Sie die Qualifikation oftmals selbst ernannter “Experten”.

Zur Zusammenarbeit mit Bloggern im touristischen Bereich finden Sie im tourismusnetzwerk brandenburg
3 Videos und 1 Infoblatt

Influencer Marketing

Die Grenzen zwischen Blogger Relations und Influencer Marketing sind fließend.
Die touristische Innovationswerkstatt des Landes NRW bietet einen Leitfaden, eine Infografik und Tipps zum Download an.